Qualitätsoffensive Lehrerbildung startet in Mecklenburg-Vorpommern

Am 11. April 2016 startete in Rostock das Projekt „LEHREN in MV – LEHRer*innenbildung reformierEN in MV“ im Rahmen der bundesweiten Qualitätsoffensive Lehrerbildung. Ziel ist es, die Ausbildung von angehenden Lehrer*innen nachhaltig zu verbessern. Im Rahmen des Entwicklungsvorhabens fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die vier lehrerbildenden Hochschulen des Landes - Universität Rostock, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Hochschule für Musik und Theater Rostock sowie die Hochschule Neubrandenburg - mit rund vier Millionen Euro. Bis zum Jahr 2019 sollen mit diesen Mitteln landesweite Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung des Praxisbezuges sowie zur Orientierung der Lehrer*innenbildung an den Anforderungen der Heterogenität und Inklusion in den Schulen umgesetzt werden.

Auftakt Qualitätsoffensive Lehrerbildung MV: Rund 90 Akteur*innen des Verbundprojektes kamen in Rostock zusammen. - Das Foto gehört zur Medieninfo "Qualitätsoffensive Lehrerbildung startet in Mecklenburg-Vorpommern" vom 18.04.2016
Foto: Edeltraud Altrichter, Universität Rostock

Das Foto kann für redaktionelle Zwecke im Zusammenhang mit dieser Medieninformation kostenlos heruntergeladen und genutzt werden. Dabei ist der Name der Bildautorin zu nennen.

Gemeinsam mit dem Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZLB) verfolgen die Projektverantwortlichen zwei große Ziele: Zum einen soll der Praxisbezug im Lehramtsstudium verbessert werden, indem die Hochschulen und Schulen des Landes in einer Win-Win-Situation zusammengeführt werden und Kooperationen eingehen. Es werden Konzepte für Praxiskontakte sowie für eine Qualifizierung der schulischen Mentor*innen entwickelt, aus denen nach einer Evaluierung Empfehlungen für eine curriculare und strukturelle Weiterentwicklung der Lehrer*innenbildung abgeleitet werden sollen.

Zum anderen soll sich die Lehrer*innenbildung künftig stärker an den Anforderungen der Heterogenität und Inklusion orientieren. Dazu werden innerhalb der Hochschulen und Fachdidaktiken Modelle inklusiven Lernens in heterogenen Gruppen exemplarisch entwickelt, erprobt und evaluiert sowie didaktische Konzepte zur Schulung von Beratungs- und Diagnostikkompetenzen in inklusiven Lehr-Lern-Settings erforscht.
Ziel des Projekts ist die Implementation erfolgreicher Konzepte in die Strukturen der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Lehrer*innen. Durch die gemeinsame Arbeit im Verbundprojekt sollen die Maßnahmen hochschulübergreifend entwickelt und eine landesweite Qualitätsverbesserung der Lehrer*innenbildung gewährleistet werden.

Gemeinsame Pressemitteilung der lehrerbildenden Hochschulen des Landes:
Universität Rostock,
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald,
Hochschule für Musik und Theater Rostock
Hochschule Neubrandenburg

Kontakt

Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZLB)

Prof. Dr. rer. nat. habil Carolin Retzlaff-Fürst
Universität Rostock
Telefon 0381 498 2901/ -6190

Zurück

Der Fächerkombinator:

Welche Lehramtsfächer möchtest du studieren?

Studiengang:

Hauptfächer:

+

Drittfach:
(optional)

  • Bewerbung
    Du willst Deutsch (Lehramt Gymnasien), Englisch (Lehramt Gymnasien), Geographie (Lehrämter Gymnasien und Regionalschulen) und/oder Geschichte (Lehramt Gymnasien) studieren – also musst Du Dich zuerst bewerben, weil diese Fächer zulassungsbeschränkt sind, d.h. einen NC haben. Für die Bewerbung benötigst Du lediglich:
    • Deine Hochschulzugangberechtigung (z.B. Abitur)
    • und, falls Du ein mindestens 14-tägiges Praktikum mit Kindern und Jugendlichen gemacht hast, den enstsprechenden Praktikumsnachweis.
    Den Weg zur Online-Bewerbung findest Du hier:
    Wie bewerbe ich mich?

  • Einschreibung
    In alle anderen Fächer kannst Du Dich einfach einschreiben. Du musst (und kannst) Dich vorher nicht bewerben. Es reicht, wenn Du Dich entweder persönlich, online oder per Post einschreibst. Innerhalb der Immatrikulationsfristen ist Dir dabei der Studienplatz sicher. Unabhängig davon, wann Du Dich einschreibst. Unabhängig davon, wie viele Studieninteressierte sich schon vor Dir eingeschrieben haben.
    Weitere Hinweise zur Einschreibung findest Du hier:
    Wie schreibe ich mich ein?

Ich studiere Lehramt, da mir die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen viel Freude bereitet. Das Gefühl, Denkprozesse angestoßen oder Wissen vermittelt zu haben, ist großartig. Man hat im wahrsten Sinne die Chance, durch seine Arbeit die Gesellschaft von Morgen mitzuprägen. Am Lehramtsstudium in Greifswald schätze ich die fachlich sehr guten Dozierenden, die familiäre Atmosphäre in den Instituten sowie die kurzen Wege.

Hannes Nehls (LA Geographie/Geschichte, Deutsch als Beifach)

Noch Fragen?

Zentrale Studienberatung: Rubenowstraße 2, 17489 Greifswald | Tel.: 03834 420 1293 | Fax: 03834 420 1255 |